Mittwoch, November 14, 2007

Was für ein langer Geburtstag



Juliana hatte gestern Nachmittag einen richtig tollen Geburtstag. Zuerst gab's ihre große Lieblings-Schokotorte (die süße kleine auf dem Bild gab's noch gestern Abend ;-), die aber ziemlich schnell von den Kindern verschlungen wurde - wenn überhaupt ;-), denn sie hatten alle den Geschenke-Tisch im Visier. Da hatte ich schon wieder meine Lektion als Mami gelernt: zuerst Geschenke auspacken, dann gibt's erst Kuchen! :-) Geschenketechnisch gebe ich nur ein kleines Stichwort: Lillifee Overload ;-) Ich denke immer, ich kenne schon alles von Lillifee ... stimmt aber gar nicht ... Nach den Klassikern wie Topfschlagen gab's dann zum Schluss noch eine tolle Kasperle-Theater-Aufführung von ihren beiden Freundinnnen Lilly und Roberta - und schwups, war der Nachmittag schon wieder rum .....

Um 19:30 Uhr ist sie dann zwar völlig erschöpft, aber überglücklich freiwillig in ihr Bett gegangen. Aber der Geburtstag sollte noch nicht zu Ende sein bzw. noch einen kleinen Höhepunkt für sie bereit halten. Gegen 22:00 Uhr kam nämlich mit großem Tatü-Tata und Blaulicht der Notarzt, weil sie keine Luft mehr bekommen hat: Pseudo-Krupp - vom feinsten! Sie war schon völlig blau angelaufen und die klassischen Hilfsmittel wie Rectodelt, heißer Dampf und kalte Balkonluft halfen überhaupt nicht. Blitzschnell fuhren wir ins Krankenhaus. Selbst nach dem Inhalieren war ihr Sauerstoffgehalt im Blut ziemlich niedrig und sie musste die ganze Zeit die Sauerstoff-Maske tragen. Inzwischen waren die Lippen zum Glück wieder rot und mein Adrenalinspiegel wieder einigermaßen im Normalbereich. Kurz vor Mitternacht war das Schlimmste überstanden und sie ist dann im Krankenhaus endlich eingeschlafen .... Wow - so lange hatte sie noch nie ihren Geburtstag gefeiert, hehe. Jetzt drückt bitte alle die Daumen, dass sie bald wieder ganz die alte, süße, kleine Bockliese ist ;-)

Labels: